Ausflüge und außerschulische LernorteSchülertexteSchulleben (leben, lernen, feiern)

Krötenwanderung der 4a

IMG_3458Am Freitag, den 21.3.2014, gingen wir auf „Krötenwanderung“, um die Kröten über die Straße und in ihren Teich zu bringen.
Zwischen Straße und Feld war ein kleiner Zaun. Hinter dem Zaun waren Eimer, in denen öfter Kröten waren, aber ein paar Mal waren auch keine darin.
IMG_3461 (2)Die Männchen waren eher klein und die Weibchen größer. Wir haben auch eine ganz, ganz kleine Erdkröte gefunden. Herr Schwengel, der die Krötenwanderung geleitet hatte, sagte, dass die kleine Kröte Störungen beim Wachsen hatte.

IMG_3456Es gibt auch Weibchen, auf denen 3-4 Männchen sitzen, die nennt man „König“. Wenn so ein „König“ ins Wasser kommt, dann ist es oft so, dass dieser „König“ ertrinkt, weil die Männchen nicht loslassen und das Weibchen nicht mehr schwimmen kann.
Wenn ein Männchen glaubt, vor ihm stehe ein Weibchen, versucht es, daraufzuklettern. Wenn es aber aus Versehen auf ein anderes Männchen geklettert ist, dann quiekt das untere Männchen und das bedeutet: „Hau ab! Ich bin ein Männchen!“
Die Weibchen legen bis zu 2500 Eier, damit ein Teil auch überlebt, denn die meisten Eier werden von Tieren gefressen.
Wir sind froh, dass wir so vielen Kröten das Leben retten konnten, denn wenn sie alle gestorben wären, dann wäre es ganz schön traurig.

von Julia und Lena (Klasse 4a)