„fairy tale audiobook“ ~ Das Projekt der Klasse 4a

Veröffentlicht Veröffentlicht in Grundschule Bad Holzhausen international, Schülertexte, Verschiedenes

Wir, die Klasse 4a arbeiten gerade an einem Projekt. Und darüber wollen wir jetzt erzählen.
In diesem Projekt arbeiten auch andere Länder mit uns zusammen: Kroatien, England, Luxemburg und Schottland. Wir beschäftigen uns damit, ein Märchen in Englisch zu schreiben. Jedes Land schreibt eine Seite.
Im Märchen geht es um Lili und Max. Sie sind Zwillinge und wohnen im Chateau deVianden in Luxemburg. Eine Hexe namens Horra hat ihre Mutter verzaubert und sie fiel in einen tiefen, tiefen Schlaf. Jetzt liegt es nur an Lili und Max: Gemeinsam mit der lieben Fee Flora reisen sie durch Kroatien, England, Luxemburg, Schottland und Deutschland. In jedem dieser Länder müssen sie ein Rätsel lösen und im letzten Land finden sie den magischen Ring, mit dem sie ihre Mutter befreien können.
Das ganze Märchen nimmt Schottland später als Audiodatei auf. Wenn die Geschichte fertig ist, malt jedes Kind ein Bild zu der Seite, die seine Klasse geschrieben hat. Dann werden die drei besten Bilder im Internet veröffentlicht und von diesen dreien wird von den anderen Ländern ein Gewinnerbild ausgewählt und zu seiner Seite hinzugefügt. So macht das jedes Land!
von Sophie, Kiara und Lea

Besuch aus England

Veröffentlicht Veröffentlicht in Grundschule Bad Holzhausen international

In der Zeit vom 21. bis zum 24. November hatten wir in unserer Schule eine ganz besondere Zeit: Die sechste Klasse der „Kincraig-Primary-School“ aus Blackpool war hier, um uns und unsere Schule kennenzulernen. 17 Kinder, vier Lehrerinnen und ein Lehrer waren am Mittwoch mitten in der Nacht aufgestanden, um mit dem Flugzeug von Manchester nach Düsseldorf zu fliegen. Klar, dass die englischen Kinder aufgeregt waren!
Spannend waren die Tage aber auch für die Kinder aus unseren Klassen 4a und 4b. Sie haben nämlich auch nachmittags ganz viel mit den englischen Gästen zusammen unternommen.

In der Comenius-AG haben Michelle L., Tristan, Gamze, Meret und Michelle K. aufgeschrieben, was sie erlebt haben:

(mehr …)