Was geschieht eigentlich in der „Kunterbunt-AG“?

Veröffentlicht Veröffentlicht in Arbeitsgemeinschaften, Projekt "Schule ohne Rassismus"

Seitdem wir an dem Projekt „Schule ohne Rassismus“ teilnehmen gibt es auch die Kunterbunt-AG. Kinder aus allen Klassen unserer Schule können daran teilnehmen. In der AG erfährt man etwas über die bunte Vielfalt von Menschen und Ländern in unserer Welt. Wir versuchen andere kennenzulernen und setzen uns für mehr Miteinander ein.

Diese Themen standen bisher im Mittelpunkt:

Schuljahr 2015/16 

Zuerst haben wir das Theaterstück „Jedes Kind ist etwas Besonderes“ eingeübt und aufgeführt.

Dann bekam unsere Schule ihre eigene Radiosendung, das „Radio Kunterbunt“. Dafür interviewten wir Kinder, die vorher in anderen Ländern gelebt hatten. Unsere Sendungen waren in allen Klassenzimmern und im Internet zu hören.

Schuljahr 2016/17

Im ersten Halbjahr hieß unser Thema „Länder entlang der Donau“. Wir schrieben an 20 Schulen, die an der Donau liegen, und bekamen viele tolle Antwortbriefe. Außerdem gestalteten wir gemeinsam ein Buch zur einer Donau-Sage, schickten dieses zu dem Wettbewerb „Begegnung mit Osteuropa“ und gewannen damit einen Preis.

Im zweiten Halbjahr ging es um „Bangladesh“.  Wir informierten uns über das Land und unterstützen ein dortiges Schulprojekt. Dafür organisierten wir auf dem Schulfest eine Taschen-Malaktion.

Schuljahr 2017/2018

Sechs Monate lang haben wir „Kinderspiele aus aller Welt“ ausprobiert. 

Im zweiten Halbjahr heißt das Thema nun „Miteinander statt gegeneinander“. Bei allen Spielen und Aktionen geht es darum, etwas gemeinsam zu tun und zu schaffen. Wir haben uns vorgenommen, mehr Miteinander nicht nur für uns, sondern für alle Kinder unserer Schule zu ermöglichen. Deswegen organisieren wir zum Beispiel machmal „Pausenspiele“, bei denen jeder mitmachen kann. 

In einigen AG-Stunden haben wir auch etwas über Albert Schweitzer erfahren. Er hat sich sehr für andere eingesetzt.

 

Schule ohne Rassismus – Eröffnungsfeier

Veröffentlicht Veröffentlicht in Arbeitsgemeinschaften, Grundschule Bad Holzhausen international, Kunst, Musik, Theater, Projekt "Schule ohne Rassismus", Schulleben (leben, lernen, feiern)

20151127_101421
Wir sind „Schule ohne Rassismus“!
Seit dem 26. November ist es offiziell! Die Kinderkonferenzmitglieder unserer Schule nahmen an der Eröffnungsveranstaltung teil, bei der die Kinder der „Kunterbunt“-AG ein Theaterstück vorführten.
Die anderen beiden Schulen (Sekundarschule und GS Pr. Oldendorf) traten ebenfalls mit Beiträgen auf. IMG_0089-alle

IMG_0043
In „unserem“ Theaterstück ging es um Außerirdische, die ein Kind vom Planeten Erde entführen wollten, weil sie dachten, dass alle Kinder gleich seien. Die Kinder jedoch belehrten die beiden „Besucher“ eines Besseren und machten ihnen klar, dass alle Kinder ganz verschieden sind und nur manchmal gleich.

Schulversammlung am 28.9.2015

Veröffentlicht Veröffentlicht in Grundschule Bad Holzhausen international, Projekt "Schule ohne Rassismus", Schülertexte, Schulleben (leben, lernen, feiern)

DSCF6728Auf unserer Schulversammlung haben Kinder etwas in anderen Sprachen gesagt, weil am Sonntag der „Tag der Sprachen“ war. Sie sprachen zum Beispiel Russisch, Polnisch, Arabisch und Englisch. Fatima aus der 4a hat erzählt, was in ihrem Land Syrien passiert ist, und warum sie nach Deutschland gezogen ist.

Einige Kinder aus der 4a haben berichtet, wie sie ihre Waschbretter gebaut haben. Danach haben sie uns etwas darauf vorgespielt. Das hörte sich sehr gut an. Und allen hat es gefallen.

Natürlich wurden auch unsere Herbstlieder gesungen.

(Dieser Text wurde von Avelina aus der 4b geschrieben.)

 

Hier kann man die Sprachen hören, die Kinder an unserer Schule sprechen können:

Schulleitungsbrief 25.8.2015 – Schule ohne Rassismus

Veröffentlicht Veröffentlicht in Projekt "Schule ohne Rassismus", Schulleitungsbriefe

Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte unserer Schulkinder!

Heute möchte ich Sie darüber informieren, was wir in unserer ersten Kinderkonferenz-(KiKo) Sitzung dieses Schuljahres am letzten Freitag besprochen haben. In der KiKo sind aus jeder Klasse 2 Kinder vertreten.

Wir haben das bundesweite Programm „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ vorgestellt. Die Grundschule Preußisch Oldendorf wird sich an diesem Programm beteiligen und in der Sekundarschule ist eine mögliche Beteiligung ebenfalls in der Diskussion.

Alle Kinder der KiKo waren dafür, dass auch wir dabei mitmachen.

Dazu gehört im ersten Schritt eine Selbstverpflichtung von mindestens 70% der Kinder, der Lehrkräfte und der sonstigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Den Text der Selbstverpflichtung finden Sie hier:

Wir sind Schule ohne Rassismus. An unserer Schule lernen viele unterschiedliche Kinder: Große und kleine, dicke und dünne, langsame und schnelle und auch Kinder unterschiedlicher Haar- und Hautfarbe. Manche Familien kommen aus anderen Ländern und sprechen eine andere Sprache. Wir sind Schule mit Courage (mit Mut).1.    Ich möchte, dass an unserer Schule alle gerecht behandelt werden. Alle werden so angenommen, wie sie sind.2.    Ich möchte, dass kein Kind ausgegrenzt wird. Wenn ich bemerke, dass ein Kind ungerecht behandelt wird, schau ich nicht weg, sondern setze mich mutig ein, helfe selbst oder hole Hilfe.3.    Ich möchte, dass wir an unserer Schule mindestens einmal im Jahr zum Thema Vielfalt und Toleranz gemeinsam arbeiten.So wollen wir immer daran erinnern, dass alle Menschen die gleichen Rechte haben.Rassismus:
Rassismus bedeutet, dass man andere Menschen abwertet oder schlecht behandelt, weil sie eine andere Hautfarbe haben oder aus einem anderen Land kommen als man selbst.

In den Klassen ist diese Selbstverpflichtung von den KiKo-Kindern und mit Hilfe der Lehrkräfte in den letzten Tagen ausführlich vorgestellt und diskutiert worden. Weit mehr als die geforderten 70 Prozent aller Kinder und Erwachsenen unserer Schule haben sie unterzeichnet. So können wir die Anerkennung als

Grafik SoR

 

„Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“-Schule bei der Bundeskoordination in Berlin beantragen – und werden sie sicher auch erhalten.

Gleichzeitig werden wir eine „Kunterbunt-AG“ unter der Leitung von Frau Westerkamp anbieten; hier können sich Kinder mit der Thematik der Vielfalt und Gleichberechtigung auseinandersetzen und Beiträge für die Schulöffentlichkeit organisieren.

Näheres zum Programm können Sie hier erfahren: www.schule-ohne-rassismus.

Vielen Dank für Ihr Interesse, mit freundlichen Grüßen

Elise Hülsermann