Schlagzeug-Besichtigung

Veröffentlicht Veröffentlicht in Ausflüge und außerschulische Lernorte, Kunst, Musik, Theater, Schulleben (leben, lernen, feiern)

DSC07160
Am Mittwoch, 18.3 15, war die Klasse 3a bei Merle Solinski zu Hause, um im wahrsten Sinne des Wortes ihr Schlagzeug zu hören und zu sehen.

DSC07151Merle hat den Hip-Hop und den Kombi Rhythmus gespielt.

DSC07178Dann durften die anderen auch mal spielen. DSC07166

Zum Schluss haben wir noch ein Frühlingslied gesungen und Merle hat auf dem Schlagzeug begleitet.DSC07186
geschrieben von Merle und Jule

Schulausflug zum Wetterkonzert

Veröffentlicht Veröffentlicht in Ausflüge und außerschulische Lernorte, Kunst, Musik, Theater

Foto 3

Am 10. Februar sind wir mit allen Schülern, Schülerinnen, Praktikanten, Praktikantinnen, Lehrern und Lehrerinnen ins Theater nach Espelkamp gefahren.

Foto 1

Dort spielte die Nordwestdeutsche Philharmonie Herford ein Konzert zum Thema „Heiter bis wolkig . Musikalische Wetterkapriolen“. In Unterrichtseinheiten vor diesem Tag wurden in allen Klassen schon Dinge wie das Mitklatschen bei Johann Strauß‘ Polka „Unter Donner und Blitz“ sowie der Text von „Tante Trude Trippelstein“ eingeübt, so dass alle Kinder selbst zu einem Teil der Aufführung wurden. Andere Stücke waren zum Beispiel „Die Morgenstimmung“ von Edvard Grieg oder das Regentropfen-Lied „Plink, Plank, Plunk“ von Leroy Anderson.
Das Konzert bestand jedoch nicht nur aus Musik – es wurde von einer Moderatorin begleitet, die die einzelnen Instrumente vorstellte und die zwischendurch die Wettervorhersagen für Espelkamp machte. Es schien die Sonne, es gab leichten Regen, sogar Schnee und zum Schluss ein Gewitter – all diese Wetterkapriolen durften wir musikalisch erleben.

Wetter-Konzert

Eine Oper in der Turnhalle

Veröffentlicht Veröffentlicht in Kunst, Musik, Theater, Verschiedenes

Am Dienstag, den 16.12.14 hatten wir Besuch von dem Kinderoper-Quartett „Papageno“ aus Wien. Sie spielten und sangen uns die Oper „Der fliegende Holländer“ von Richard Wagner vor. Viele Kinder waren stark beeindruckt, wie laut und kräftig Stimmen sein können. Alle verfolgten die Geschichte um den Holländer, Senta, Erik und Heinrich sowie Daland mit großer Spannung. Aus den vierten Klassen durften zwölf Kinder sogar als Schiffscrew und Sentas „Mädchen“ mitspielen. Das war eine tolle Leistung!

Weihnachtshaus

Veröffentlicht Veröffentlicht in Kunst, Musik, Theater, Schulleben (leben, lernen, feiern), Wir sagen "Danke"

20141212_163406Am Freitag, den 12.12.2014 wurde wieder einmal das Weihnachtshaus gefeiert. Am Nachmittag kamen trotz des Regenwetters und Sturms viele Kinder, Eltern, Lehrer und Neugierige zur Schule. Bei so vielen lieben Kindern durfte der Nikolaus natürlich nicht fehlen. Er schloss das Weihnachtshaus auf und eröffnete so das Schulfest. Natürlich brachte er auch viele Geschenke für die Kinder mit, die allerdings erst bei der kommenden Schulversammlung ausgepackt werden durften.

Die Klassen 1a, 1b, 3a und 3b hatten jeweils tolle Vorführungen eingeübt, die von der Tanz-AG und der Musikschule Deppe-Fricke sowie dem Mühlentrio ergänzt wurden. Nun wissen die Zuschauer über Weihnachten in Australien, die Aufgaben des Weihnachtsmanns, die Bremer Stadtmusikanten und den Schwei(h)nachtsmann viel zu berichten.

20141212_155640Draußen auf dem Pausengang gab es heiße Getränke, Bratwürstchen, Pommes und Crêpes, so dass sich jeder stärken konnte. Wem es draußen zu kalt, zu nass oder zu stürmisch wurde, der ging in das Schulgebäude, und konnte dort in vielen, vielen Büchern auf dem Bücherflohmarkt stöbern (und diese natürlich auch kaufen) sowie Tannenbäume mit Knöpfen und Sterne aus Teelichthüllen basteln.

Vielen Dank an alle Helfer, ohne die so ein Fest nicht stattfinden könnte!

Kunst-Projekttage

Veröffentlicht Veröffentlicht in Kunst, Musik, Theater, Schulleben (leben, lernen, feiern)

Verteilt über das ganze Schuljahr wird es immer wieder mal einen Kunst-Projekttag geben. Alle Schulkinder sind jahrgangsübergreifend in Gruppen aufgeteilt. Jede Gruppe wird im Lauf des Schuljahrs an den verschiedenen Angeboten teilnehmen.
Am Montag, den 29. September fand unser erster Kunst-Projekttag in diesem Schuljahr statt. Dort haben alle Kinder fleißig gebastelt und gewerkt: Windkasper, DSCF6462

Stiftedosen, Vogelhäuschen, gedruckte Bilder,
DSCF6459Gespenster im Schuhkarton und

DSCF6450Sockentiere konnten danach bestaunt werden.

 

Rückblick auf Projektwoche und Schulfest

Veröffentlicht Veröffentlicht in Kunst, Musik, Theater, Lesezeit

Bu-, Bu-, Buchstabensuppe

Wer sich von Till Eulenspiegel nicht hat hinters Licht führen lassen, weiß es genau: Buchstabensuppe kann zwar sehr gut schmecken, nicht aber beim Lesen lernen helfen!

Unsere Grundschule hat da ein viel besseres Rezept: Freude am Lesen, Lust am und aufs Lesen – eben „Leselust“ – ist die wichtigste Voraussetzung für die Entwicklung von Lesefertigkeit.

Beim Schulfest am 4.4. konnten sich die Besuchenden davon überzeugen, dass dieses Rezept die gewünschte Wirkung hatte!

Eine ganze Woche lang haben sich die Kinder von ihren Lehrkräften „Zum Lesen verführen“ lassen – so das Motto der dem Fest vorangegangenen Projektwoche. Jeder Tag begann hier mit einer Schulversammlung, in der Kinder ihre Lieblingsbücher präsentierten und ihre Empfehlung zum Lesen derselben begründeten, selbst verfasste Gedichte zum Thema „Lesen“ wie auch Gedichte berühmter Autoren (wie z. B. James Krüss) vortrugen und alle gemeinsam Lese-Lieder sangen. Geleitet wurden die Schulversammlungen übrigens von der Kinderkonferenz der Schule.

In den insgesamt 10 verschiedenen jahrgangsgemischten Projektgruppen fanden spannende, lustige, bewegende, in jedem Fall intensive Begegnungen mit ausgewählter Kinderliteratur statt: Piraten, Dinosaurier, ungewöhnliche Elefanten, a witch on a broom, merkwürdige Dinge im Meer – in Phantasiewelten kann eben alles passieren!
In einer Projektgruppe haben die Kinder ein Hörspiel aufgenommen, in einer anderen die Lesung eines englischen Kinderbuches aufführungsreif einstudiert, es wurde Papier geschöpft, das, zu einem kleinen „Buch“ gebunden, schließlich mit eigenen Geschichten beschriftet werden konnte, Bücher wurden illustriert, in kleinen Szenen nachgespielt und mit selbst hergestellten Werkstücken für die Ausstellung anschaulich gemacht. Eine Gruppe hat intensiv die Arbeit am Musical „Till Eulenspiegel“ fortgesetzt.

Und alle haben sie gelesen: Sei es in den zum jeweiligen Thema passenden, eigens zusammengestellten Büchersammlungen in den Klassenräumen, sei es in Büchern aus dem „großen Bücherschrank“, in den sich das Foyer der Schule verwandelt hatte. Hier waren Hunderte von Kinderbüchern zu finden, meist von den Kindern selbst gespendet. Aber auch Lesepaten waren wieder unterwegs und haben die Lehrkräfte mit dem Vorlesen von Geschichten unterstützt.

 

Solo für fünf
Beim Schulfest am Freitagnachmittag schließlich begrüßte die Schule die Gäste mit den Liedern „Lesen heißt auf Wolken liegen“ und „Bücherzeit“. Auf der Tischtennisplatte als Bühne sangen mutig und bezaubernd Kinder der 4a die Strophen der Lese-Lieder solo – im Refrain unterstützt von der ganzen Schule.

Hip Hop-Bild mit SteinerAuch die Hip Hop-Gruppe unter der Leitung von Maree Götze sorgte mit der Präsentation ihrer (eigens für die Verabschiedung von Herrn Egen) einstudierten Choreografie für einen schwungvollen Beginn des Festes.

„Unser Ziel, den Kindern auch mit dieser Woche zu zeigen, welche wunderbaren Erfahrungen man mit Büchern machen kann, wie Bücher das Leben reich machen können, haben wir sicherlich erreicht“, so Schulleiterin Elise Hülsermann bei der Begrüßung der Gäste. „Aber selbstverständlich hören wir jetzt nicht auf, uns allen hat es so viel Spaß gemacht, wir machen jetzt einfach immer weiter mit dem Lesen: in der Schule, zu Hause, im Bus und auf der Wiese im Freibad. Überall.“Lesen - Überall!

2014-04-04 15.29.38
Damit war das Fest eröffnet: Da gab es den großen Bücherflohmarkt für jedes Alter und jeden Geschmack, für den Kinder, Eltern, die Stadtbücherei Preußisch Oldendorf, Lehrkräfte und auch die Bücherstube Oelschläger aus Lübbecke sowie die Buchhandlung Lienstädt & Schürmann aus Espelkamp gespendet hatten.
Bücherflohmarkt (2) Insgesamt 410,-€ konnte der Förderverein allein aus dem Verkauf der Bücher verbuchen – was davon angeschafft wird? „Natürlich Kinderbücher!“ ist sich Constanze Stork, die Vorsitzende des Fördervereins und Organisatorin des Flohmarktes, mit den Lehrkräften einig.
In der Turnhalle konnten sich die Besucher an dem wunderbar inszenierten Musical „Till Eulenspiegel“ erfreuen: Wer auch immer vor ungefähr 700 Jahren über die holprigen Straßen geschlendert kam – ob hochnäsiger Königssohn oder frecher Bettelknabe – Till (hervorragend gespielt von der 7jährigen Linda Lohrie aus Börninghausen) nahm jeden aufs Korn. Schon als Kind denkt sich Till die tollsten Streiche aus, um seine Freunde zu necken und seine Widersacher zu ärgern. Zum überwiegenden Teil spielten Kinder der 2. (!) Klassen, erst seit Januar hatten sie richtig mit den Proben begonnen und nun zeigten sie bereits wie Profis höchste Könnerschaft – hervorgelockt von den Lehrerinnen Martina Dökel und Erika Deuker und unterstützt von Brigitte Solinski, Maren Eversmeyer und Simone Lohrie. Das wunderbare Bühnenbild hatte Kinga Schewe, Praktikantin der Schule, geschaffen.

Die Schulpflegschaft sorgte in besonderer Weise wieder für das leibliche Wohl: Im mit herrlichen Frühlingssträußen geschmückten Café konnten sich die Besucher köstliche Kuchen und Torten schmecken lassen, die von vielen Eltern zubereitet und der Schule für ihr Fest gespendet wurden.unbekannte Spenderin In jeder Klasse fanden sich Freiwillige, die durch ihren Einsatz in Küche und Café zum Gelingen des Festes beigetragen haben.
Auch hier sind einige Hundert Euro zusammen gekommen, die ebenfalls „für die Anschaffung von Büchern dem Förderverein übergeben werden konnten“ freuten sich die Vorsitzenden der Schulpflegschaft Stefanie Kramme und Dennis Priesel.

FotoausstellungIm Flur konnte eine Fotoausstellung zur Projektwoche bewundert werden

Ausstellung der Projektarbeit - Hörspielund durch die liebevoll hergerichteten Ausstellungsräume, in denen die Kinder ihre Produkte präsentierten, führte ein Fragebogen für Schülerinnen und Schüler – aber auch viele Eltern hefteten sich an die Fersen ihrer Kinder und halfen mit Feuereifer die Antworten zu finden. Am Ende des Schulfestes schließlich wurden per Los ein Gewinner und eine Gewinnerin ermittelt, die je einen Buchgutschein gewannen.
Quiz Rund um's Buch - grüne Gruppe
QuizmasterEin weiteres Quiz fand auf dem Schulhof statt: 5 Teams, bestehend aus Kindern und Erwachsenen, stellten sich kniffligen Fragen „Rund um’s Buch“, zusammengestellt von Ursula Kriebel, die nicht nur das Sekretariat der Schule, sondern auch die Bücherei der Stadt Preußisch Oldendorf leitet und als Fachfrau gemeinsam mit Constanze Stork als Quizmaster auftrat. Zu gewinnen waren neben Spaß, Ruhm und Ehre: Buchstabenkekse!

Für den Gebrauch zu Hause oder auch zum Verschenken konnten in einem Raum Lesezeichen und Türschilder („Nicht stören – ich lese“) gebastelt werden – wer aber nicht selbst aktiv sein wollte, durfte sich in einen der Leseräume zurückziehen und den Lesungen der Lesepaten lauschen; Lesepatin bei der Arbeitmanche Kinder kosteten das richtig aus, blieben nach einer Lesung einfach sitzen und warteten auf die nächste Geschichte.

Der allgemeine Vertreter des Bürgermeisters, Marko Steiner, verabschiedete sich von der Schulleiterin mit den Worten: „Ich war vom Anfang bis zum Ende hier, es gab ja so viel zu sehen und zu erleben – das habt ihr ganz toll gemacht!“ Im Bauch köstlichen Kuchen und in der Jutetasche etliche gute Bücher – so verließ er schließlich als einer der Letzten den Schulhof.

Wechsel-Wesen ~ Arbeiten mit Holz

Veröffentlicht Veröffentlicht in Kunst, Musik, Theater

Party Girls

IMG_1948Als erstes haben wir 2-3 Stücke Lindenholz bekommen. Dann sollten wir uns ein Thema aussuchen. Wir sind auf das Thema Party Girls gekommen, weil wir das Thema cool fanden. Danach haben wir eine Skizze gezeichnet und dann die Holzstücke bearbeitet. Wir haben dafür verschiedene Werkzeuge benutzt z.B. Raspeln, Feinsägen, Feilen, Hammer, Stemmeisen und Schleifpapier.

IMG_1959Als wir damit fertig waren, haben wir unsere Party Girls noch mit Haaren aus Wolle und Augen aus Nägeln verziert.

Jasmin, Zoe, Karolina, Michelle

Monster Herstellung

Unser Hauptthema war „Wechselwesen“. Unsere Gruppe hatte das Thema „Monster“. Jeder hatte 2-3 Holzstücke zur Verfügung. Wir sollten mit Werkzeugen Struktur in die Holzklötze bringen. Es gab verschiedene Werkzeuge, z.B.: Hammer, Schraubzwinge, Schraubenzieher, Sandpapier und noch viele weitere Werkzeuge. Jeder hat eine Skizze gezeichnet. Das hat allen viel Spaß gemacht. IMG_1932

Thea   Laureen   Celina   Greta

Unser Thema war Kreaturen.

Wir haben mit Lindenholz gearbeitet. Wir haben verschiedene Werkzeuge ausprobiert. Wie z.B. Hammer, Raspel ,Säge und Schleifpapier. Milena hat einen Mensch mit weißen Haaren gebaut. Julia bastelte ein Boot mit einem Menschen. Fynn baute ein Streifenhörnchen. Vanessa baute ebenfalls einen Menschen mit weißen Haaren und bunten Strähnen. Davor haben wir aber noch Skizzen gezeichnet. Die Lehrerin fotografierte die Kreaturen.IMG_1966

Vanessa  Milena  Julia  Fynn

Der Verrückte Turm

Wir haben uns das Thema ‚Verrückter Turm‘ ausgesucht. Wir haben als erstes zwei bis drei Holzklötze aus Lindenholz bekommen. Dann haben wir Skizzen gezeichnet. Als nächstes durften wir mit Hammer, Schraubenzieher, Feile, Schleifpapier und Raspel das Holz bearbeiten. Das hat uns sehr viel Spaß gemacht. IMG_1927

Max Luis    Dominik

Unsere Holzarbeit

Wir haben uns das Thema Monster ausgesucht. Wir haben mit Lindenholz gearbeitet. Nun mussten wir eine Skizze zeichnen. Wir haben mit dem Stecheisen, Hammer, Raspel, Feinsäge, Schleifpapier, Feile und Schraubzwinge gearbeitet. Mit dem Stecheisen und Hammer haben wir Löcher reingehauen und mit Raspeln geraspelt. Mit der Feinsäge haben wir Stücke abgeschnitten. IMG_1924

Niklas   Julian.

Menschen

-Um die Menschen zu bauen haben wir weiches Lindenholz benutzt.
-Mit der Schraubzwinge haben wir das Holz am Tisch befestigt.
-Wir haben für die Nägel einen Hammer benutzt und für die Schrauben einen Schraubenzieher.
-Um die Konturen (Gesichter) zu bearbeiten, haben wir eine Art Messer benutzt.
-Um die Beine zu machen, haben wir eine Feinsäge benutzt.
-Mit der Raspel und der Feile haben wir den Kopf bearbeitet.
-Wir haben Wolle zusammengeknüllt und mit ein paar Nägeln befestigt.
-Die Arme haben wir mit Leim an dem Körper befestigt.
IMG_1951

Lukas   Jakob   Dominic

Die Modenschau

Als erstes haben wir eine Skizze gemacht. Dann haben wir die Werkzeuge kennen gelernt. Danach hat jeder drei Lindenholzblöcke bekommen. Danach haben wir mit einer Raspel einen Gürtel gemacht. Als wir mit dieser Sache fertig waren, haben wir das Wesen geschmückt.
IMG_1953

Lilly   Sarah

Harry Potter

Das hauptsächliche Thema: „Wechselwesen“

So sind wir angefangen:

Wir haben Lindenholz bekommen. Lindenholz ist ein sehr helles und ein sehr weiches Holz. Zuerst haben uns den Körper auf die verschiedenen Holzstücke gezeichnet. Es gab ca. 2-3 Holzstücke pro Person. Sowie einen Kopf, ein Mittelstück und einen Sockel. Aaron und ich haben uns Harry Potter ausgesucht, weil wir richtig fasziniert von seinen Abenteuern sind.
IMG_1955

Aaron   Jannis